BremerLeseLust auf ehemaligem Vulkan-Gelände

bremerleselust

Freude bei der AWO Bremen-Nord: Am kommenden Donnerstag wird in der Erstaufnahmeeinrichtung Lindenstraße um 14 Uhr das wunderschöne Spiel- und Lesezimmer für Kinder eingeweiht. Dazu Ute Wedemeier, Projektverantwortliche der AWO Bremen: "Für die Unterbringung und Versorgung der aus Krieg und Elend geflohenen Menschen darf die öffentliche Hand ja nur die gesetzlich geregelten Leistungen bereitstellen. Wir freuen uns deshalb sehr über die gelungene Kooperation mit der BremerLeseLust e. V. , die mittlerweile bereits in über zehn Not- und Übergangswohnheimen passende und sehr kindgerechte hochwertige Spiel- und Leseoasen eingerichtet hat und laden gemeinsam mit der BremerLeseLust ein, die Räumlichkeiten auf dem ehemaligen Vulkangelände zu erleben."

Ulrike Hövelmann, Vorsitzende der BremerLeseLust erklärt dazu:" Ich freue mich sehr, dass Senatorin Anja Stahmann die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen hat. Zusätzlich sind wir neben der Werder Bremen Stiftung, der Literaturstiftung und der Bremer Bürgerstiftung der Karin und Uwe Hollweg Stiftung für die großzügigen finanziellen Unterstützungen sehr dankbar. Bücher, gerade mehrsprachige, sind nämlich leider richtig teuer. Unser Kooperationspartner ist die bras e. V. Das Projekt ist auf mindestens zwei Jahre angelegt und wird laufend inhaltlich erweitert und ortsangepasst immer individuell und bedarfsorientiert gestaltet. Ziel des Projektes ist neben dem Signal eines herzlichen Willkommens vor allem auch die Unterstützung der Flüchtlinge beim Erlernen der deutschen Sprache zur besseren Integration und Qualifikation."

Übergeben werden die Räumlichkeiten am Donnerstag, 16. März 2017 um 14 Uhr in der AWO EAE Lindenstraße 110, 28755 Bremen.

 Mehr Infos: http://www.bremerleselust.de 

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden