Solange Liebe in mir wohnt

Blickt man auf das bisherige, vier Alben umfassende Oeuvre der westfälischen Band Luxuslärm, ragen aus dem umfangreichen Fundus besonders die Songs, die in einer Schnittmenge aus vielschichtigen Hooklines, klug dosierten Arrangements und emotionalem Tiefgang münden. Eine Basis, die jetzt ein ganzes Album trägt. „Fallen und Fliegen“, das neue – fünfte – Album, erinnert an die Anfangstage der Band. Nach dem eher rockigen„Alles was du willst“ nehmen sich Luxuslärm ein Stück weit zurück. Ein Song ist immer dann ein guter Song, wenn er sich auf das Wesentliche herunterbrechen lässt. Songs, deren Faszination nicht vergilbt, wenn der Griff in die Trickkiste ausbleibt.

Luxuslaerm Presse 1 credit Ben Wolf

Doch nicht falsch verstehen, auch wenn „Fallen und Fliegen“ gut und gern als Pop-Produktion bezeichnet werden kann, ist Luxuslärm immer noch eine Rockband. Es geht nicht ungebremster zur Sache, dem vermeintlichen Manko wird mit Leidenschaft, Ideenreichtum und Liebe zum Detail begegnet. Die Rückbesinnung auf die eigentlichen Stärken ist dabei kein theoretisch entstandener Schlachtplan, sondern organisch gewachsen. Luxuslärm geht es – wie schon immer – darum, Gefühle zu transportieren, ihre ganz eigenen Reflektionen, die dennoch immer verschieden interpretierbar sind, auf die Fragen des Lebens preiszugeben. Das mag pathetisch klingen, ist es aber ganz und gar nicht. Viel mehr sind die zwölf neuen Songs ihres bisher besten Albums sehr persönlich. Kreisten die Lyrics früher vornehmlich ums Suchen und Finden, handeln die neuen Lieder ebenso vom Ankommen und Rückblicken. Noch nie waren Luxuslärm so nahbar.

Die erste Singleauskopplung „Solange Liebe in mir wohnt“ ist ein gelungenes Statement darüber, dass Veränderungen immer bei sich selbst anfangen. Mit der Single werden Luxuslärm beim nationalen Vorentscheid zum Eurovision Songcontest 2016 zu erleben sein. Nicht die schlechteste Wahl für Stockholm, denn das Lied hat alles, was einen Luxuslärm-Song ausmacht: qualitativ immer höchstes Niveau, doch gleichzeitig durchzogen von diesem einzigartigen Pop-Appeal, mit dem die Band ihre Fans scheinbar ganz mühelos abholen.


Foto: Ben Wolf

Teile diesen Beitrag

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Musik Album Band Luxuslärm

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Unibad wird am 8. Augus…

Das Unibad wird wie geplant nach den Sommerferien 2016 seinen Betrieb wieder aufnehmen, genauer: am Montag, dem 8. August. "Die Arbeiten sind im Zeitplan, wir...

Weiterlesen

11.06.2016 STUBU

Eine Samstag Nacht in der viel getanzt, gelacht und gefeiert wurde - in der es auf 5 Stubu Bereichen den abwechslungsreichsten Mix eben genau hierfür...

Weiterlesen

M.in - Year Of The Ape

Hinter M.in steckt My Favourite Freaks Music Labelboss Markus Ferdinand. Der Frankfurter DJ und Produzent präsentiert mit “Year Of The Ape“ einen zehn Tracks starken...

Weiterlesen

BREMINALE 2016

Und endlich ist sie auch da - die Sonne zu Gast auf der Breminale. Bei wirklich tollem Wetter strahlte nicht nur die Sonne vom Himmel...

Weiterlesen

Beck’s-Azubis brauen fu…

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr hat das zweite Bremer Bierfest erneut gezeigt was Brauer aus aller Welt und auch aus Bremen können. Vom...

Weiterlesen

03.06.2016 STUBU

Man, war gestern wieder gut Laune angesagt. Volles Haus im Dance Keller. Aber das muss auch sein. Wie die Bude gebrannt hat! Macht doch immer...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung
 
×

Nichts gefunden?

Hier findest du...

- alle aktuellen Partyfotos auf Szenenight
- unseren Partykalender 

Wenn du ein bestimmtes Thema findet möchtest, kannst du hier unsere Suche benutzen. 

Hier kannst du aktuelle Szenenight Push-Notifications einstellen.

Szenenight bietet eine menge Vorteile, hier kannst du dich kostenlos anmelden oder registrieren:

 
Besuche uns auch auf:
FacebookGoogle PlusTwitter